Alles für eine gute Fahrt.

der OhreBus

Die historischen Wurzeln der BördeBus Verkehrsgesellschaft reichen bis in das Jahr 1926 zurück. Nach umfangreichen Verhandlungen des Magistrats der Stadt Neuhaldensleben mit der Kraftverkehr-Sachsen-Anhalt AG und nach Gründung des „Verkehrsvereins Neuhaldensleben und Umgebung“ am 9. März 1925, wurde schließlich im Dezember 1926 der erste Linienverkehr mit Kraftomnibussen zwischen Neuhaldensleben und Wolmirstedt aufgenommen.

 

Nach dem 2. Weltkrieg kam es unter den politischen und wirtschaftlichen Bedingungen der sowjetischen Besatzungszone schließlich im Jahr 1949 zur Gründung des VEB Kraftverkehr Haldensleben und im Jahr 1952 zur Gründung des VEB Kraftverkehr Oschersleben/ Bode.

 

In den Kraftverkehrsunternehmen wurden in den Folgejahren zahlreiche Veränderungen hinsichtlich der räumlichen Zuordnung und des Ausbaus weiterer Leistungsbereiche wie Güterverkehr, Gütertaxi, Werkstatt, Hafenumschlag in Haldensleben, Fahrschule und „grenzüberschreitenden“ Verkehr vorgenommen.

 

Mit der Wiedervereinigung Deutschlands wurde auf der Grundlage der Verordnung zur Umwandlung von volkseigenen Kombinaten, Betrieben und Einrichtungen in Kapitalgesellschaften im August 1990 aus den Kraftverkehrsunternehmen die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Oschersleben/ Bode und die Haldenslebener Verkehrsgesellschaft mbH gegründet, deren Gesellschafter die Treuhandanstalt war.

 

In den Jahren 1991 und 1992 wurde die Ausgründung des Personenverkehrs aus den Verkehrsgesellschaften vorgenommen. Es entstanden im August 1991 die Personennahverkehrsgesellschaft mbH in Haldensleben (PNVG) und im September 1992 die KVG mbH Börde-Bus in Oschersleben (KVG). Der Güterverkehr und die Werkstätten wurden an den jeweiligen Standorten privatisiert.

 

Die Gesellschafteranteile der beiden Personenverkehrsunternehmen wurden am 01.01.1993 im Rahmen der Kommunalisierung auf die Landkreise Haldensleben und Wolmirstedt, dem späteren Ohrekreis (PNVG) und auf die Landkreise Oschersleben und Wanzleben, dem späteren Bördekreis (KVG) übertragen. Am 08.06.1996 erfolgte die Umbenennung der PNVG Haldensleben in OhreBus Verkehrsgesellschaft mbH.

 

Mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt und der Landkreise konnten die Betriebshöfe in Oschersleben (Eröffnung im Januar 1996) und in Vahldorf (Eröffnung am 28.08.1998) neu gebaut werden. Im November 2001 wurde die Umgestaltung des Betriebshofes in Beendorf abgeschlossen. Damit konnten die Arbeitsbedingungen an allen Standorten entscheidend verbessert werden.

 

Im Zuge der Kreisgebietsreform wurde am 01. Juli 2007 aus dem Bördekreis und dem Ohrekreis der Landkreis Börde gebildet. Damit verlagerte sich die Aufgabenträgerschaft für die KVG mbH Börde-Bus und die OhreBus VGmbH auf nur noch einen Aufgabenträger. Dies galt ebenso für die Gesellschafteranteile.

Mit Beschluss der Regionalkonferenz Magdeburg im Juni 2008 wurde festgelegt, dass der zu gründende Verkehrsverbund in der Region Magdeburg die Struktur eines Unternehmensverbundes haben sollte. Im März 2009 nahm das Vorbereitungsbüro als Vorlauforganisation der zukünftigen Verbundgesellschaft seine Arbeit unter der unternehmerischen Verantwortung der OhreBus VGmbH auf. Diese Verantwortung ist am 12.12.2010 auf die Magdeburger Regionalverkehrsverbund GmbH (marego) übertragen worden deren Mitgesellschafter die OhreBus VGmbH und die KVG mbH Börde-Bus wurden.

 

Mit Kreistagsbeschluss des Landkreises Börde vom 14.05.2014 wurde die Fusion der   OhreBus VGmbH und der KVG mbH Börde-Bus zur BördeBus Verkehrsgesellschaft mbH rückwirkend zum 01.01.2014 vollzogen. Diese ist mit Eintrag im Handelsregister vom 08.07.2014 rechtswirksam.

 

Damit umfasst das Verkehrsgebiet der BördeBus VGmbH den gesamten Landkreis Börde bzw. den westlichen Teil des Verkehrsverbundes marego mit einer ausgeprägten verkehrlichen Verknüpfung in die Landeshauptstadt Magdeburg.

 

Die Geschäftsfelder der BördeBus Verkehrsgesellschaft mbH umfassen:

 

  • Linienverkehr mit Kraftomnibussen auf derzeit 56 Linien
  • Organisation und Durchführung der Schülerbeförderung
  • Organisation und Durchführung des Mietomnibus- und Reiseverkehrs

 

 

Die OhreBus Verkehrsgesellschaft mbH hat als Rechtsvorgänger der BördeBus VGmbH seit 2003 ein Integriertes Managementsystem gemäß:

 

  • DIN EN ISO 9001:2015,
  • DIN EN ISO 14001:2015 bzw.
  • OHSAS 18001:2007.

DEKRA-Prüfungen:

 

Wir sind Mitglied im:

 

tl_files/ohrebus/images/content/qualitaetsmanagement-iso-9001.pngtl_files/ohrebus/images/content/umweltmanagement-iso-14001.pngtl_files/ohrebus/images/content/arbeitssicherheit-ohsas-18001.png
tl_files/ohrebus/images/content/unternehmen-vdv-logo.png

Geschäftsführerin:

Dorita Erdmann
An der Heerstraße 4
39345 Niedere Börde, OT Vahldorf

Telefon: 03 92 02/89 20
Fax: 03 92 02/89 229
E-Mail: info@boerde-bus.de

Auskunft

Abfahrt Ankunft

AnrufBus

Unsere-"Bestellnummer" erreichen Sie
täglich von 7:00 bis 20:00 Uhr.

Jobs

Aktuelle Stellenangebote und Ausbildungsplätze
finden Sie hier: